Wissen, das Sie weiter bringt.

Hotelimmobilien als Investment haben schon für sich so viele Facetten, dass man Bücher darüber schreiben könnte. Zusätzlich ändern sich die Lage im Immobilienmarkt und an den Finanzmärkten sowie technologische, gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen so schnell, dass sich immer neue Perspektiven auftun. Für Investoren ebenso wie für Betreiber oder Entwickler. Mit unseren Blog-Nachrichten eröffnen wir Ihnen immer wieder neue interessante Blickwinkel aus Expertensicht auf eines der spannendsten Themen im Immobilienmarkt. Viel Spaß bei der Lektüre!

Der blinde Fleck von Herden-Investoren.

  • Thomas Wührer

Frankreich hat Paris, Großbritannien hat London. Und Deutschland? Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart. Diese "Big Seven" dürften als Core-Standorte den meisten ausländischen Investoren geläufig sein. Den Zentralismus anderer Staaten kennt Deutschland nicht. Auch, wenn der typisch deutsche Föderalismus in Politik und Gesellschaft so manches kompliziert, der Wirtschaft hat er eine robuste geografische Verteilung beschert. Wer in Deutschland investiert, dem sei daher...

Weiterlesen

Investment für jedermann?

  • Thomas Wührer

Lange Zeit galten Hotels als Investment-Geheimtipp unter Profis. Neben Hoteliers und Betreibergruppen fand man insbesondere großes Staats- und Versicherungsfonds, aber auch Family-Offices oder vermögende Privatpersonen (HNWI, High-Net-Worth-Individual) unter den Investoren. Mit der zunehmenden Bekanntheit von Hotels als attraktive Form des alternativen Immobilieninvestments, aber auch bedingt durch die extrem niedrige Zinssituation, drängen nun verstärkt neue Investorengruppen in diesen sehr...

Weiterlesen

Ich wär' so gerne Hotelier!

  • Thomas Wührer

"Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum!"

 

Start-ups verleihen der Wirtschaft in vielen Branchen – weit über digitale Welten hinaus – neue Impulse. Dabei geht es oft gar nicht darum, das große Geld zu machen. Sondern darum, seinen Traum von einer Geschäftsidee in die Tat umzusetzen.

Weiterlesen

Wir sehen uns! In Frankfurt oder München?

  • Thomas Wührer

"Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben." (Wilhelm von Humboldt)

Weiterlesen

Der weiße Rausch

  • Thomas Wührer

Der 3. Januar 1901 war ein kalter Tag mit strahlend blauem Himmel und herrlichem Pulverschnee. Die Bretter, die für viele heute die Welt bedeuten, kannte man seit noch nicht einmal 20 Jahren, nachdem sich ein norwegischer Ingenieur darauf vor den zunächst skeptischen Blicken Einheimischer im Schnee fortbewegte. An diesem Tag brach eine Gruppe von wagemutigen Skipionieren von St. Christoph am Arlberg zu einer Tour auf. Aus einer Einkehr beim Hospizwirt nach dem Aufstieg wurde schließlich eine...

Weiterlesen

Als Vollblutunternehmer gegen den Strom.

  • Thomas Wührer

Buchtipp zum Jahresanfang: The Virgin Way

Er war ein schlechter Schüler und stand als Legastheniker mit der Rechtschreibung auf Kriegsfuß. Am letzten Tag in der Schule, die er ohne Abschluss verließ, prophezeite ihm sein Schuldirektor, er werde entweder im Gefängnis enden oder Millionär werden. Heute lebt der Selfmade-Milliardär Sir Richard Charles Nicholas Branson mit einem geschätzten Vermögen von 5 Milliarden US-Dollar auf seiner 30 Hektar großen Privatinsel "Necker Island", die zu den...

Weiterlesen

Vom Geheimtipp zum Investmenttrend

  • Thomas Wührer

Hotelimmobilien in Österreich und Deutschland

Der Hotelbranche in Mitteleuropa geht es im Allgemeinen prächtig. Die Nachfrage nach zeitgemäßen Unterkünften steigt immer noch, die Auslastungsquoten liegen in den deutschen TOP-7-Städten zwischen 60 bis knapp über 80 Prozent. Über die Gründe mag spekuliert werden. Aber offensichtlich nehmen Systemkonkurrenten wie AirBnB der klassischen Übernachtungsbranche unterm Strich kaum Geschäft weg. Höhere Mobilität, ältere Reisende mit guter finanzieller...

Weiterlesen

Investment mit Lebenswert-Rendite

  • Thomas Wührer

Wie in den vielen Beiträgen schon erläutert, zeichnen sich Hotels als Investment durch zahlreiche Vorteile aus. Aber sie bleiben für die meisten, selbst gut verdienenden Investoren finanziell gesehen außer Reichweite. Denn die Preise beginnen bei realistischen Angeboten meist jenseits der Millionen-Euro-Grenze – nach oben offen. Warum also nicht statt eines ganzen Hotels nur ein Zimmer oder eine Suite erwerben? Zugegeben, die Idee ist nicht ganz neu, allerdings hat man dazu früher in eine...

Weiterlesen

Was bedeutet eigentlich "Standortqualität" bei Hotels (Teil II)

  • Thomas Wührer

Während ich mich im ersten Teil zum Thema Standortqualität der Macrolage gewidmet habe (siehe Artikel hier), geht es in diesem Beitrag um die Erfolgsfaktoren für Hotels, die sich aus dem direkten Umfeld ergeben. Im Gegensatz zur Macrolage ist die Microlage deutlich individueller ausgeprägt und hat einen höheren Anteil zur Differenzierung des Hotels im Wettbewerb, wirkt sich aber auch wesentlich auf den Substanz- und den Ertragswert aus.

Weiterlesen

Vermögen sichern oder vermehren?

  • Thomas Wührer

Vermögen sichern und gleichzeitig rentabel anzulegen, ist in der heutigen wirtschaftlichen und politischen Situation eine echte Kunst. Viele Investment-Arten fallen bei den Sicherheitsanforderungen bereits aus dem Raster. Und bei den Klassikern in Sachen Sicherheit, also die direkten Sach-Investitionen in Immobilien oder Edelmetalle, gibt es gar keine oder nur eine geringe Rendite. Und die gleicht im besten Fall gerade einmal etwas mehr als die offizielle Inflation aus.

Weiterlesen

Was bedeutet eigentlich "Standortqualität" bei Hotels? (Teil I)

  • Thomas Wührer

Ein attraktiver Standort eines Hotels sichert langfristig den Werterhalt und die Rendite. Bei der Beurteilung zählen viele unterschiedliche Faktoren, die wiederum zum Hotelkonzept und den angestrebten Gästen passen müssen. Unter "Macrolage" betrachtet man dabei das weitere Umfeld des Hotels. Am Beispiel Wien möchte ich das etwas näher erläutern.

Weiterlesen

Erfolgsrezepte und Denkanstöße.

  • Thomas Wührer

Machen wir uns nichts vor: Allgemein gültige Erfolgsrezepte kann es nicht geben. Aber immer wieder interessante Denkanstöße, Perspektivenwechsel und Erfahrungen von anderen. Zu meiner Lieblingslektüre gehört aktuell das Buch "Silicon Valley" von Christoph Keese. Der Manager verbrachte zusammen mit seinen Vorstandskollegen des Springer Verlages im Hotspot der Digitalwirtschaft, um zu lernen. Ein paar Aussagen aus dem Buch und dem Silicon Valley möchte ich hier kurz erläutern. Denn sie beinhalten...

Weiterlesen

Wann ist eine Hotelliegenschaft ihren Preis wert?

  • Thomas Wührer

Es liegt in der Natur des Homo oeconomicus, dass er bei einem Geschäft für ein Gut weder zu viel zahlen, noch zu wenig dafür erhalten will. Zwischen diesen gegensätzlichen Ansprüchen von Kaufinteressent und Verkäufer sollte idealerweise der Preis liegen.

Weiterlesen

Immobilien-Auswahl: für HOTELINVEST zählt nur die Qualität.

  • Thomas Wührer

Nicht jedes Hotel ist ein profitables Investment. Speziell als Kapital-Anlage muss die Hotel-Immobilie eine realistische Rendite-Chance aufweisen!

Im Gegensatz zu anderen Immobilien-Agenturen zählt bei HOTELINVEST Qualität und nicht Quantität. Es geht nicht darum, möglichst viele Hotels im eigenen Portfolio zu haben. Vielmehr ist es entscheidend, dass das Objekt in absehbarer Zeit zu einem realistischen Preis verkauft werden kann. Dies ist das wichtigste Kriterium, die Zufriedenheit der Kunden...

Weiterlesen

Hotelimmobilien als Krisenschutz

  • Thomas Wührer

Institutionelle, aber vor allem private Investoren müssen langfristig denken, planen und handeln, um ihr Vermögen zu sichern bzw. zu vermehren. Bedenkt man, dass gerade in schlechten wirtschaftlichen Zeiten die Chancen für einen Vermögenszuwachs am größten sind, dann sind Krisenszenarien ein wichtiger Bestandteil einer vorausschauenden Planung. Beim kritischen Hinterfragen möglicher Entwicklungen sollte man allerdings auch andere Anlageklassen und deren Risiko- und Renditeentwicklungen mit in...

Weiterlesen